Samstag, 7. Oktober 2017

Rückschau: Gruppenausstellung und USk-Workshops im Goethe-Museum Düsseldorf

„Ich bin jetzt ganz Zeichner, habe Mut und Glück …“

Gruppenausstellung und USk-Workshops im Goethe-Museum Düsseldorf vom 27. August bis 17. September 2017

Unsere erste Gruppenausstellung fand Ende August 2017 in einem prächtigen Rahmen statt: Das Goethemuseum Schloss Jägerhof in Düsseldorf hatte uns eingeladen, zum 30-jährigen Bestehen des Museums an diesem Standort Urban Sketches rund um Goethe, das Museum und Düsseldorf anzufertigen und auszustellen. Darüber hinaus hielten Katrin Bobenhausen und Constantin Litvak USk-Workshops für Museumsbesucher ab.

   

Bereits im Februar 2017 hatten die Urban Sketcher Düsseldorf-Köln-NRW sich zum gemeinsamen Skizzieren im Goethe-Museum Schloss Jägerhof eingefunden (Link). Das Universalgenie Goethe war ja selbst auch ein begnadeter Zeichner und Skizzierer gewesen, auch wenn diese Facette seines Schaffens weniger bekannt ist als sein literarisches Werk. Auf die vielen Zeichner und Skizzieren im Hause aufmerksam geworden, lud uns das Team um Museumsleiter Prof. Wingertszahn ein, anlässlich des 30-jährigen Bestehens des Museums am Standort in Schloss Jägerhof Werke rund um Goethe und das Museum beim Sommerfest Ende August auszustellen. Daraufhin entstanden im Verlauf des Sommers zahlreiche weitere Skizzen, Aquarelle und Zeichnungen des Schlosses und seiner Räumlichkeiten, aber natürlich besonders der Skulpturen, Gemälde und Objekte, die im Zusammenhang mit Goethes Leben und Werk im Museum präsentiert werden. Das Team des Museums übernahm freundlicherweise die Auswahl und das Rahmen der Arbeiten und den professionellen Aufbau der Ausstellung im Gartensaal des Erdgeschosses: Die Ehre, mit Passepartout versehen, gerahmt und an einer Museumswand aufgehängt oder als Skizzenbuch in einer Museumsvitrine ausgestellt zu werden, war bisher noch nicht vielen unserer Werke zuteil geworden!

Vernissage und Eröffnung

Nach einer Pressekonferenz und einer Vor-Vernissage an Goethes 268. Geburtstag, zu der Museumsleiter Prof. Wingertszahn und Carsten Tiemessen als USk-Vertreter zu den Künstlern, ihren Familien, Gästen und Freunden sprachen, war die Ausstellung ab 29. August zum Sommerfest des Museums für das breite Publikum geöffnet. Carsten hatte sehr schöne Flyer und Buttons angefertigt, damit wir uns professionell präsentieren konnten. 

 

  

    

  

  


Urban Sketcher Workshops im Museum 

Am Wochenende des 2./3. Septembers leiteten Katrin Bobenhausen bzw. Constantin Litvak die Gratisworkshops „Sehen, Wahrnehmen, Zeichnen“ und „Museumsbesuch mit dem Skizzenbuch – Mehr sehen, mehr mitnehmen“ in den Räumlichkeiten des Museums mit großer Besucherresonanz und tollen Ergebnissen. Am Sonntag, den 10. September eröffnete Oberbürgermeister Thomas Geisel inmitten der Ausstellung den Tag des offenen Denkmals in Düsseldorf.

 

  

  

   


Eine Woche später, am 17. September 2017 ging unser Gastspiel im Goethemuseum Düsseldorf dann wieder zu Ende. Wir haben uns sehr gefreut, drei Wochen lang Teil des Veranstaltungs- und Ausstellungsprogramms im Schloss Jägerhof gewesen zu sein und bedanken uns ganz herzlich beim Team des Goethemuseums für die perfekte Organisation und die tolle Gelegenheit, die Urban Sketchers Düsseldorf-Köln-NRW im Rahmen der Ausstellung und der Workshops präsentieren zu dürfen. Als besonderes Geschenk durften die Ausstellenden sogar die Passepartouts und die Rahmen ihrer Exponate behalten – auch hierfür nochmals vielen Dank ans Museumsteam!

Link: Goethemuseum Düsseldorf 



Donnerstag, 5. Oktober 2017

USK-Treffen in Zons 

am 1. Oktober 2017

Kaum zu glauben, dass sich zwischen den beiden modernen Metropolen Köln und Düsseldorf, zwischen Industrieanlagen und Neubaugebieten, ein mittelalterliches Idyll wie Zons am Rhein erhalten hat. Von einer Stadtmauer nebst Windmühle umschlossen haben sich im Carré dieser Mini-Stadt zahlreiche historische Straßenzüge, Häuser und Türme erhalten. Darüber hinaus ist Zons ein für beide Städte im wahrsten Sinne naheliegendes Sketcher-Ziel. Entsprechend attraktiv war dieser erste Treffpunkt im Oktober für die Urban Sketcher aus Köln, Düsseldorf und Umgebung. Das prachtvolle Wetter tat ein Übriges, uns einen perfekten Urban-Sketching-Tag zu bescheren. Und über den Tag hinweg wuchs die Gruppe sogar noch. Schade, dass wir nicht an ein gemeinsames Foto gedacht haben …

Die Südseite der Zonier Stadtmauer im strahlenden Oktobersonnenschein

Petras Doppelseite
Matins Zons-Impressionen
Matin hat ihr Aquarell mit einem Stempel aus der Touristinfo  versehen

Katrins Panorama
Detailstudien von Katrin
Birgits Windmühlenaquarell

Evas Zeichnungen 
Rolf widmete der Windmühle auf der Stadtmauer gleich eine Serie.
   


Für kurze Zeit flog sogar der WDR-Zeppelin über das Städtchen (Arnos Zeichnung)
Arno zeichnete eine Reihe von Schnellskizzen in der Altstadt.

Saskia nutzte die zahlreichen Motive ebenfalls ausgiebig. 
    

Urban Sketcher bei der Arbeit …