Donnerstag, 13. Oktober 2016

Drink & Draw im Café Stanton in Köln

Zum ersten Mal trafen sich Kölner Urban Sketcher zum Drink-&-Draw-Stammtisch im Café Stanton in der Schildergasse in Köln. Der Termin donnerstags um 18.00 Uhr ist zwar leider nicht ideal für alle  Kölner Urban Sketcher, aber am Ende brachte es unser Stammtisch doch auf immerhin 7 Teilnehmer/innen. Die interessanten Ausblicke auf das Weltstadthaus (Peer & Cloppenburg) und die Antoniterkirche (daher der Name des Cafés „St·Anton“) und die extravaganten Deckenleuchten des Cafés bildeten eine reizvolle und anspruchsvolle Kulisse.

Defers Motive
Mariettas Portrait-Doppelseite
Klaus begann schon bei der Anreise in der Bahn zu zeichnen:
Leider konnte ich zu dieser Veranstaltung erst mit ordentlicher Verspätung anreisen. Es waren viele mir bis dahin nicht bekannte Leute dort. Bei meinem Eintreffen wurde bereits gezeichnet, zwischendurch aber auch ebenso engagiert geredet und diskutiert. Es gab zu vielen unterschiedlichen Themen anspruchsvolle Gespräche und ich hatte das Vergnügen, an einer sehr interessanten Veranstaltung teilnehmen zu können. Selber habe ich nur eine Skizze im Stanton gefertigt, allerdings vorab in der Bahn bereits etwas rumgekritzelt. Bei anderen konnte ich aber viele gelungene Zeichnungen unterschiedlichster Art und mit unterschiedlichsten Techniken entstanden bewundern.
Der Abend hat mir sehr gut gefallen und ich hoffe, noch an vielen vergleichbaren Drinkanddraws teilnehmen zu können.“

 
Marcos „Ausbeute“. Marco hatte Kuchenpappen als Malgrund für alle mitgebracht.
Ergebnisse hierzu sieht man bei Constantin und Arno.


Arnos Zeichnungen




   
Constantins Portraits verschiedener Cafébesucher.
„Ja, gleichzeitig trinken und zeichnen klappt schon mal ziemlich gut. Dabei habe ich an unserem ersten "Drink&Draw"-Event recht viel neues über Philosophie & Sozialwissenschaft gelernt, nur leider nichts davon verstanden :  Also – gerne wieder, "Stanton" ist ein super Ort für solche Abende.“


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen